So schützen Sie sich und Ihr Eigentum

Ca. 20 interessierte Rekener Bürger und Bürgerinnen folgten am 09.05.2017 der Einladung des Vereins „Leben im Alter in Reken e.V.“  zu der Informationsveranstaltung „So schützen Sie sich und Ihr Eigentum“. Peter Großmann, Kriminalhauptkommissar der Kriminalpolizei Borken. stellte zahlreiche Kriminalitätsformen im Alltag vor, bei denen häufig ältere Menschen zu Schaden kommen. Dazu gehören neben Einbrüchen, Taschendiebstähle und immer wieder Haustürgeschäfte, bei denen zahlreiche Tricks angewandt werden, z.B. der sogenannte Enkeltrick. Auch bei der Nutzung des Internets gehören Seniorinnen und Senioren nicht selten zur Zielgruppe krimineller Täter.

Der Generalhauptkommissar Großmann rät dringend, Wertgegenstände bei Spaziergängen, besonders bei Friedhofbesuchen Wertgegenstände am Körper zu tragen, nicht in der offenstehenden Handtasche, Fenster in der Wohnung fest verschließen, keinen Fremden ins Haus zu lassen, nicht der Bitte von Unbekannten nachkommen, Geld zu wechseln. Bei auftretenden Gefahren alarmiert man mit dem Notruf 110 die Polizei.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leben im Alter in Reken e.V.