Optimale Pflege der Haut

Unter diesem Motto stand der letzte Vortrag im Jahr 2013 des Vereins „Leben im Alter in Reken e.V.“ am vergangenen Dienstag. Als Experte referierte Günter Brands von der Marien-Apotheke in Groß Reken im RekenForum. Der langjährige Apotheker ist Hautexperte, denn seit vielen Jahren bietet die Marien-Apotheke ihren Kunden neben den in der Apotheke erhältlichen fertigen Cremes individuelle Pflegeprodukte, die nach einer optionalen Hautanalyse und mit Hilfe eines ausgiebigen Beratungsgesprächs empfohlen werden.  Denn, so Brands: „Es gibt nicht DIE Hautpflege für alle“.

Als Einstieg in das Thema, nahm Brands die weiblichen Anwesenden mit „unter die Haut“ und erklärte anhand von schematischen Bildern deren Aufbau. Anschließend erläuterte er die Ursachen der Hautalterung und verdeutlichte, dass einige Faktoren auch „von Innen“ zum besseren Hautbild beitragen. Dazu gehören – wie man weiß - neben einer ausreichenden Flüssigkeitsversorgung ebenso die Vermeidung von Stress und Nikotin sowie übermäßiger Alkoholgenuss und ausgiebiges Sonnenbaden.

Danach standen die äußeren Folgen der Hautalterung im Fokus. Brands kann dagegen zwar keine Wundercreme empfehlen oder gar herstellen. Doch ein paar Tricks konnte er den Anwesenden dennoch vermitteln: etwa die Wichtigkeit eines Lichtschutzfaktors in der Gesichtstagespflege zur Vermeidung von Altersflecken oder den SOS-Einsatz eines Hyaloron-Stifts, der kurzfristig kleine Fältchen oder Hautirritationen lindern kann. Wichtig sind Brands bei der Hautpflege auch natürliche Inhaltsstoffe ohne viele synthetische Zusatzstoffe wie Konservierungskomponenten oder Emulgatoren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leben im Alter in Reken e.V.