Gespräche mit Demenzkranken

Die Spurensuche im Sprachjungel mit Demenzkranken ist nicht immer einfach. Wieso es aber mit der Sprache bei einer Demenzerkrankung schwierig wird und manches (zunächst) nicht verständlich ist, erläuterte die Bochumer Sprachexpertin Dr. phil. Svenja Sachweh vor dem interessierten Publikum. Mit unzähligen Beispielen aus der Praxis und großem Sachverstand erläuterte Dr. Sachweh Hintergründe des Krankheitsbildes und wie dieser sich auf die Sprache auswirkt.  

 

Dr. Sachweh referierte auch in diesem Jahr auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragen der Gemeinde Reken und unseres Vereins. Im Jahr 2014 ging es in der Veranstaltungskooperation im RekenForum bereits um „nonverbale Kommunikation mit Demenzkranken“. Der Vortrag war somit gewissermaßen eine Fortsetzung und so konnten bereits einige Teilnehmer aus dem Vorjahr ausgemacht werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leben im Alter in Reken e.V.