Wildkräuter lieben lernen

Antje Bayer, Heilkräuterpädagogin der Kräuterschmiede Maria Veen, informierte mehr als 50 interessierte Besucher in ansprechender und lockerer Form über Kräuter in der nahen Umgebung. Auf der Wiese, hinterm Haus und im Wald wachsen das ganze Jahr überraschend schmackhafte und vielseitige Pflanzen. Die gesunden Wildpflanzen lassen sich wunderbar für Salate, Suppen oder Nachspeisen verwenden. . Die Kräuterexpertin vermittelte bei diesem Vortrag viel Wissenswertes über essbare Wildkräuter, über ihre Verwendung und auch deren Heilwirkung und fügt hinzu: „Zu jeder Jahreszeit steht ein Kraut an unserer Seite.“

Zur Veranschaulichung, zum Schmecken und zum Riechen hatte Antje Bayer in ihrem Garten, in Wiesen und an Waldrändern zahlreiche Kräuter und Pflanzen geerntet und mitgebracht, die von den Anwesenden beim Herumreichen oft erkannt und benannt werden konnten. Dabei kam immer wieder zur Sprache, welche Pflanzen bestimmte Heilwirkungen erzeugen, welche man zu Salaten und anderen Gerichten verwendet, aus welchen man Tee aufbrühen und aus welchen man unter Beigabe von anderen wertvollen Stoffen Tinkturen und Salben herstellen kann. Die vorgestellten Kräuter und Pflanzen mit ihren Verwendungsmöglichkeiten und Heilwirkungen wurden auf einem Beiblatt den Besuchern an die Hand gegeben. Weitere Informationen über die Kräuterschmiede Maria Veen erhält man unter „Kräuterschmiede-Maria-Veen, Antje Bayer, Landsbergstraße 29, 48734 Reken, Tel. 02864/884534“ und auch im Internet unter www.kraeuterschmiede-maria-veen.de

Gut  informiert vom engagierten Vortrag der Kräuterfachfrau und PhytAro - zertifizierten Heilpflanzenpädagogin Antje Bayer beendete Antje Jacobs vom Verein „Leben im Alter in Reken e.V.“ die 2 stündige Veranstaltung mit Dank an die Referentin .

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Leben im Alter in Reken e.V.